Voll auf Kurs: Mittwochsregatta und maritimer Lifestyle

Warum Arne Möhring seine Heimat und das Segeln in Stralsund so liebt? Weil der jüngste Segelmacher der Hansestadt seinen maritimen Lifestyle nirgendwo besser leben kann – zwischen Hafenbars, Backsteingotik und natürlich bei der Mittwochsregatta.

Team-Arbeit – Arne Möhring und Crew starten im Boot der Segelschule Dänholm. Kulisse ist die Hansestadt Stralsund.

Team-Arbeit – Arne Möhring und Crew starten im Boot der Segelschule Dänholm © TMV/Gaensicke

Salzwasser spritzt über die Reling, der schlanke Rumpf vibriert vom Schlagen der Wellen, am Mast knattert das Großsegel. Wind kommt mit 15 bis 17 Knoten aus westlicher Richtung, die Farr 30 namens Sputnik nähert sich mit ihren Konkurrenten der Startlinie. Punkt 18.30 Uhr nimmt die dieswöchige Mittwochsregatta beim Segeln in Stralsund ihren Lauf.

Segeln in Stralsund – Ein Segler und Segelmacher

Seemannsgarn – Arne fertigt in seiner Firma „Wasserstoff“ hochwertige Segel. Ein Segelmacher bei der Arbeit in Stralsund an seiner Naehmaschiene

Seemannsgarn – Arne fertigt in seiner Firma „Wasserstoff“ hochwertige Segel © TMV/Tiemann

An Bord der Sputnik ist Arne Möhring, der mit ein paar Freunden das schnelle Boot steuert. Auf der Nordmole drängen sich die Zuschauer. Gesegelt wird wie jeden Mittwoch ein Dreieckskurs zwischen Sundpromenade, dem Seebad Altefähr auf Rügen und der Strelasundquerung. Arne liebt die Mittwochsregatta, und Arne liebt seinen Job. Mit Mitte 20 ist er Stralsunds jüngster Segelmacher. „Mein Boot liegt nur ein paar Meter von meinem Arbeitsplatz im Hafen, so kann ich jederzeit raus auf See“, sagt er. Wobei es viel zu arbeiten gibt, denn sein Geschäft namens „Wasserstoff“ hat längst Kultstatus. Mit einem Kumpel eröffnete Arne den Laden als „Gläserne Manufaktur“ – eine coole Kombination aus Bar und Segelmacherei.

Nach der Segelregatta geniessen die Segler ein akloholfreies Bier an der Hafenkante zum Sonnenuntergang in Stralsund.

Mit einem Störtebeker Freibier den Abend an der Hafenkante genießen © TMV/Tiemann

Maritimes Leben

Segelmacherei und Bar in einem - nach der Regatta perfekt für ein Absackerbier

Segelmacherei und Bar in einem – nach der Regatta perfekt für ein Absackerbier © TMV/Tiemann

Stralsunds Lifestyle ist durch und durch maritim, das geht von Schiffen der Weißen Flotte über Hafenbars bis hin zur Mittwochsregatta. Kurz vor 22 Uhr: Vor der Kneipe “Zum Goldenen Anker” auf der Hafeninsel duftet der Bratwurstgrill, fließt das Störtebeker aus dem Zapfhahn. Dann die Siegerehrung, Arnes Sputnik hat beim Segeln in Stralsund Platz drei belegt. Die „Oldies & Friends“ spielen „Wonderful Tonight“ dazu – und die Hansestadt swingt durch die Nacht, dass es eine Freude ist.

Mehr Informationen zu Stralsund und Urlaub am Wasser

Blog-Leser fanden auch folgende Beiträge interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.