Hugo schrieb am 6. Mai 2016
aktuell 2 Kommentare

Das gibt es fast nur in MV!

Ihr müsst nicht in die Karibik oder zum Amazonas fliegen um euch von der Unterwasserwelt beeindrucken zu lassen.

Genau das könnt ihr auch in MV und zwar ganz einfach!

Mit dem „Glaskajak“ die Unterwasserwelt in MV entdecken

Der Frühling kommt und ihr habt mal wieder Lust auf eine Kanutour mit Freunden, aber das Wasser ist noch zu kalt um tauchen zu gehen? Dann ist die geführte Glasbodentour genau das richtige für euch mit glasklaren Einblicken in die Unterwasserwelt.
Die Kajaks haben eine 30 mal 60 Zentimeter große Glasplatte im Boden verbaut, mit der man über die Vielfalt in den Seen und Flüssen Mecklenburgs überrascht wird.

Hierfür bietet die Kanu-Mühle Wesenberg die perfekten individuellen Touren auf der Mecklenburgischen Seenplatte an. Die Kanu-Mühle hat sich hierfür spezialisiert und die Touren umfassen 4 Stunden in der unberührten Natur des Müritz-Nationalparks. Und weil es sich hierbei um ein Naturschutzgebiet handelt, habt ihr bei dem glasklaren Wasser den besten Durchblick!

Solltet Ihr nach dem Tag schon etwas geschafft sein, könnt ihr euch vor Ort ein Dach über dem Kopf mieten – von Zelt bis Bootshaus ist alles vorhanden.  Abends wird auch einiges geboten und wer möchte nicht gern einen Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Ein Glasbodenkajak auf der Mecklenburger Seenplatte

Glasbodenkajak © Kanu Mühle

Mehr Informationen zu den Touren erhaltet ihr unter Glasbodenkajak Kanu Mühle.

 

Tauchen vor Rügens Kreidefelsen oder erst einmal Schnuppertauchen in der Ostsee?

Wenn ihr etwas abgehärteter seid und euch nicht nur die Unterwasserflora im Trockenen anschauen wollt, dann ab in den Neo oder Trockenanzug und ins kalte Nass!

Schnuppertauchen am Strand in Kühlungsborn Tauchbasis Baltic

Schnuppertauchen am Strand in Kühlungsborn © Tauchbasis Baltic

Diejenigen, die bisher noch keine oder wenige Berührungen mit richtigen Tauchgängen hatten, haben die Möglichkeit an mehreren Standorten in MV rein zu schnuppern. Hierzu bieten fast alle Tauchschulen Schnupperkurse im Pool, im Flachwasser oder vom Strand aus an. Diese Kurse sind ideal, wenn noch die Unsicherheit vorhanden ist, ob diese Art von Sport etwas für einen ist oder nicht. Die Tauchlehrer erklären euch die Ausrüstung, die wichtigsten Regeln über und unter Wasser, sowie alle sicherheitsrelevanten Maßnahmen.
Bei den kurzen, aber doch interessanten, Einblicken in die Unterwasserwelt wird man schnell süchtig nach mehr und würde sich am liebsten gleich für den Tauchschein anmelden.

Die Karte zeigt die einzelnen Wracks vor Rügen, die als Reviere zum Tauchen genutzt werden.

Reviere zum Wracktauchen bei Rügen © Tauchen Rügen

Für die Erfahrenen ist das Tauchrevier vor dem Kreidefelsen mit seinen vielen Wracks sehr interessant und bietet viel Abwechslung. Es werden von den Tauchbasen auf Rügen geführte Touren angeboten bis zu 8 Personen und Ausrüstung ist natürlich überall zu leihen möglich.
Mehr Informationen zu den einzelnen Wracks um Rügen findet ihr unter Tauchen um Rügen.

Sollte es nicht Rügen sein und eher eine andere Station direkt am Strand an der Ostsee oder im Innern des Landes habt ihr die große Auswahl und es mangelt nicht egal wo ihr in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub macht.

Oder ihr nutzt ganz einfach eine der Tauchgondeln an den Seebrücken von Sellin, Grömitz, Zingst oder Zinnowitz.
Mit der Tauchgondel in die Tiefe der Ostsee

Eine Tauchgondel an der Seebrücke in Grömitz - Ostsee

Tauchgondel Grömitz © Tauchgondel

 

Nicht nur in MV, sondern in ganz Europa die einzige Seilfähre!

Schon einmal von einer Seilfähre gehört? Dann wird es Zeit, dass ihr sie einmal zu Gesicht bekommt und an den Luzin fahrt.

Die Seilfähre, die das Fischerdorf Carwitz mit Feldberg verbindet, ist ganz europaweit die einzige. Sie ist mittlerweile so bekannt, dass sogar über den Fährmann „Tom“ ein kleiner Film gedreht wurde.
Wer also an dem einen Ufer steht und ganz laut „Fährmann hol över“ ruft bekommt Tom in Aktion zu sehen. Während seiner Überfahrt bekommt ihr die ein oder andere Geschichte und Anekdote zu hören. Bereits nach der ersten bekommt man gleich Lust eine weitere Überfahrt zu ergattern. Die Seilfähre wird dabei von Hand betrieben und ist durch eine Natursteintreppe vor Ort zugänglich.

Seilfähre legt in Luzin in Mecklenburg-Vorpommern am Ufer an mit dem bekannten Fährmann Tom

Seilfähre Luzin © Andreas Duerst

Sollte das Wetter mitspielen gibt es eine 1 stündige Fahrt mit der Anna Lena II –  ein Nachbau der Seilfähre mit Elektromotor. Und wenn es doch nur regnen sollte, könnt ihr euch jederzeit in den Fährladen zurückziehen. Mehr Informationen auf Facebook Luzinfähre.

 

Draisinentour auf dem MV Schienennetz

Ihr wolltet schon immer wissen, wie die Sicht eines Lokführer auf die Mecklenburger Landschaft ist?
Dann wolltet ihr dieses Schienenfahrzeug nicht verpassen. Ob alleine oder als Gruppe unterwegs – ist ganz egal. Hier kann sich jeder sportlich betätigen und auf seine Kosten kommen. In Mecklenburg habt ihr zwei Strecken zur Auwahl.

Strecke 1: Waren -Schwinkendorf

Strecke 2: Karow – Borkow

Sollte sich die erste Müdigkeit breit machen könnt ihr natürlich zwischendruch ein kleines Picknick einschieben oder lasst euch von den Co-Piloten während des tretens füttern.

Kinder und Erwachsene fahren mit Draisinen durch die Landschaft von Mecklenburg-Vorpommern

Mit Draisine durch MV © Draisinenbahn Schwanebeck

Alle Informationen zum Schienenausflug und mehr Details zu den Touren findet ihr unter Draisine-Mecklenburg.

 

Nicht das richtige dabei? Dann ab auf unsere Homepage von MVnow und weiter stöbern zwischen Speedsailing, Kitesurfen oder doch Panzer fahren?!

2 Kommentare zu “Das gibt es fast nur in MV!”

  1. Andrea Nagel sagt:

    Hallo Hugo,
    beim Ausflug in die Unterwasserwelt haben Sie das Müritzeum verpasst. Macht nichts, fast nichts, den beim nächsten Besuch holen Sie das sicherlich nach.

    Mit feuchtfröhlichen Grüßen
    Ihr Goldener Hecht

    1. Hugo sagt:

      Hallo Goldener Hecht,
      ein sehr guter Hinweis und vielleicht sollten wir grundsätzlich die „Unterwasserwelten“ alle besuchen und dann darf das einzigarte Exemplar des goldenen Hechtes im Müritzeum auf keinen Fall fehlen!
      Vielen Dank für den Hinweis und bis dahin
      fischreiche Grüße
      Hugo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


//MVnow