Fledermäuse, Bären und ein fantastischer Sternenhimmel

31. Januar 2019 aktuell 0 Kommentare

In der Natur Mecklenburg-Vorpommerns gibt es auch dann viel zu entdecken, wenn die Sonne schlafen geht.

Ralf Koch bei der Fledermausführung © TMV/Kirchgessner

Wie Räuber schleichen wir durch den Wald. Unsere kleine Gruppe von Nachtschwärmern ist auf der Suche nach Gleichgesinnten, einer ganz besonderen nachtaktiven Spezies, den Fledermäusen. Der Anführer unserer Gruppe ist Ralf Koch, ein wahrer Freund der sagenhaften Nachtwesen. Seit vielen Jahren kümmert sich der 54-jährige als Leiter des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide vor allem um den Fledermausschutz. „Wo sie sind“, erzählt Koch seinem staunenden Publikum, „ist die Natur intakt.“ Zwergfledermäuse fressen überwiegend Mücken – und das in großen Mengen. Nicht auszumalen, was wir auszuhalten hätten, würden die Fledermäuse uns nicht von diesen Plagegeistern befreien.

Naturschutzgebiet am idyllischen Paschensee © TMV/Kirchgessner

Der Ultraschall-Übersetzer

„Hört ihr das? So klingt die Zwergfledermaus“, sagt Koch und hält ein kleines Gerät hoch, aus dem ein seltsames Keckern tönt. Der sogenannte Batcorder macht die für den Menschen unhörbaren Ultraschallrufe von Fledermäusen hörbar.

Ultraschall Übersetzer für Fledermäuse © TMV/Kirchgessner

Den Sternen ganz nah

Als wir an eine Lichtung gelangen, stockt uns der Atem. Über uns ein fantastischer Sternenhimmel, so klar und funkelnd, wie er nur selten zu sehen ist. Kein Wunder also, dass die Nossentiner/Schwinzer Heide bald zu einem Sternenpark, dem ersten in Norddeutschland, gekürt werden soll.

Der Inhalt wird erst verfügbar, wenn du Cookies erlaubst.
Bitte stimme der Cookienutzung zu, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Einblick ins Wohnzimmer der Braunbären

Am nächsten Tag geht es für uns in der Morgendämmerung in den Bärenwald Müritz. Hier, im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte, liegt Westeuropas größtes Bärenschutzzentrum, ein Tierschutzprojekt von „Vier Pfoten“. Im naturbelassenen Wald leben derzeit 16 Braunbären, die aus nichtartgemäßer Haltung gerettet wurden.

Bärenwald Müritz © TMV/Kirchgessner

Sobald der Wald zum Leben erwacht, setzt ein Konzert aus Tierstimmen an. Für Naturliebhaber und Sternengucker wie wir es sind ein Ort der Glückseligkeit.

Mehr solcher Erlebnisse und Veranstaltungen in diesem Jahr haben wir euch in einem gesonderten Beitrag zusammengestellt:
5 wunderbare Naturerlebnis-Veranstaltungen

Kennt ihr schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt Cookies. Das ist nicht schlimm, es hilft uns sogar dabei diese Seite noch besser zumachen. Wenn du hier weiter surfst, ist das für dich okay. Weitere Informationen zum Sicherheit deiner Daten bei uns

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen