Sebastian schrieb am 10. Dezember 2015

„Ich habe lange Zeit auf Schiffen gearbeitet“

Auf einen Schnack mit Ursula Latus – Gründerin der Firma Boot-Workshop

Ursula Latus neben einem SUP-Board © Jörg Knorr

Ursula Latus neben einem SUP-Board © Jörg Knorr

Im Januar 2006 gründete die gelernte Bootsbaumeisterin die Bootsbau- und Taklerschule in Peenemünde. Seitdem steht sie allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite, die ihren lang gehegten Traum vom selbstgebauten Boot wahr werden lassen möchten.

Bei Euch kann man viele Wasserportgeräte selber bauen, das hört sich interessant an!! Wie genau funktioniert das?
Grundsätzlich können Kanus, Kajaks, SUPs sowie Ruder- oder Segelboote in verschiedenen Designs und Bauarten angefertigt werden. Man wählt den entsprechenden Bootstypen aus und bucht einen Kurs bei uns. Dazu muss man sich einen Termin aussuchen, an dem der jeweilige Bootstyp angeboten wird und sich für diese Zeit Urlaub nehmen. Natürlich darf auch die passende Unterkunft nicht fehlen. In der näheren Umgebung gibt es aber viele Übernachtungsmöglichkeiten auf allen Niveaus, vom Zeltplatz bis zum Hotel. Während des Kurses wird täglich 8 Stunden am Boot gearbeitet. Abends kann man dann mit den Freunden oder der Familie an den Strand gehen oder etwas anderes unternehmen.

Auf dem Gelände am Peenemünder Hafen werden die verschiedenen Bootstypen aus Holz gefertigt. © Ursula Latus

Auf dem Gelände am Peenemünder Hafen werden die verschiedenen Bootstypen aus Holz gefertigt. © Ursula Latus

Aus welchem Material werden die gefertigt?
Die Boote sind aus Holz gefertigt und werden mit einer Beschichtung aus Glasfaser und Epoxidharz verstärkt. Dadurch entsteht ein leichtes und solides Boot, das keine Schrammen bei der erstbesten Gelegenheit bekommt oder gar kaputt geht.

Was genau ist „Taklern“?
Takler fertigen das „stehende“ (Masten, Rahen und alles was sie festhält) und „laufende“ (alles was benötigt wird, um die Segel zu bedienen) Gut auf traditionellen Segelschiffen an. Ich habe lange Zeit auf solchen Schiffen gearbeitet bzw. in einer Firma, die Takelagen anfertigt. Dazu benötigt man spezielle Handwerkstechniken, die nur noch wenige Leute beherrschen. Wer Interesse hat, selbst einmal zu Taklern, kann in speziellen Kursen diese Technik bei mir erlernen.

Wie lange dauert es, bis das fertige Kanu, Boot oder SUP aufs Wasser kann?
Die Bootsbaukurse dauern je nach Bootstyp 1-2 Wochen. Nach dem Kurs muss das Boot aber noch lackiert werden, um eine schöne, glatte und UV-stabile Oberfläche zu bekommen. Aufgrund der langen Trockenzeiten schaffen wir das nicht im Kurs. Insgesamt benötigt man dazu 3-5 Tage. Die meisten lackieren das Boot daher Zuhause. Für all diejenigen, die ihr Boot aber lieber bei uns Lackieren möchten, bieten wir die Möglichkeiten, Extra-Tage hinzuzubuchen.

Auch die vierbeinigen Begleiter dürfen eine Runde auf dem SUP-Board drehen. © Ursula Latus

Auch die vierbeinigen Begleiter dürfen eine Runde auf dem SUP-Board drehen. © Ursula Latus

Und wie teuer ist so was?
Der Preis für den Bau der Boote liegt je nach Bootstyp zwischen 1000,- und 2500,- Euro. Bei einigen Booten kommen zusätzliche Kosten für die Ausstattung hinzu, wenn man diese haben will (z. B. Segel oder Steueranlagen für Kajaks).

Kann man auch kleinere Sachen bei Euch bauen?
Wir bieten Paddelbaukurse sowie Halbmodellbaukurse und Kurse zum Bau von Pinnen an.

Kann man das neue Gefährt auch gleich bei Euch testen?
Unsere Werft liegt direkt am Peenemünder Hafen. Dort kann das neue Boot selbstverständlich gleich ausprobiert werden. Man kann auch im Vorfeld die verschiedenen Boote ansehen und Probefahren.

Die erste Ausfahrt mit dem selbstgebauten Boot ist für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes. © Ursula Latus

Die erste Ausfahrt mit dem selbstgebauten Boot ist für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes. © Ursula Latus

Gefällt euch die Vorstellung mit einem selbstgebauten Boot über Flüsse und Seen zu schippern? Weitere Informationen gibt´s auf der Homepage der Bootsbau- und Taklerschule von Ursula Latus.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


//MVnow