Julia schrieb am 19. November 2014
aktuell 2 Kommentare

Gib mir 5 …

Galerien für verregnete Herbsttage

Überall wo wir gehen, gibt es Kunst. Vieles davon nehmen wir nur eher unbewusst wahr. Die folgenden Galerien sind tolle Möglichkeiten die Kunst bewusst zu erleben und sich eventuell selbst darin wieder zu finden oder sogar ein neues Hobby für sich zu entdecken. Also: Ab mit euch nach MV – zu Kunst und Kultur!

1.    Die Ressourcen nutzen – neue Wege in Putbus auf Rügen

Die Susanne Burmester Galerie ist ganz weit weg von einer traditionell einfachen Galerie. Sie vermittelt die Kreativität von Morgen. Die aktuellen Ausstellungen sind:

Nándor Angstenberger, KHOM
22.11.14 bis 01.02.15
Nandor Angstenberger ist ein deutsch-ungarischer Künstler, der alltägliche Gegenstände und Teile aus der Natur für seine Kunst verwendet und damit prekäre Wesen bildet. Sie symbolisieren die Metamorphose und die Kraft der flüchtigen Erscheinung,  wie Susanne Burmester es beschreibt. Wenn ihr das Bild genau betrachtet, erkennt ihr ein Gesicht darin. Dieses, sowie weitere Skulpturen und Zeichnungen sind in der neuen Ausstellung der Galerie zu entdecken.

Neues Werk von Nandor Angstenberger © Nandor Angstenberger

Neues Werk von Nandor Angstenberger © Nandor Angstenberger

Wismarer Reflexe  – 10 Jahre Fippinger
22.11.14 bis 21.02.15
Die Fotografien dieser Ausstellung sind Werke von Studenten und Absolventen der Wismarer Hochschule. Die Studenten von Prof. Olaf Fippinger, der seit 10 Jahren in Wismar das Fach Fotografie lehrt, haben ganz originelle Ideen mit Hilfe von Fotografie und Gestaltung umgesetzt.

Wismarer Reflexe © Susanne Langbehn

Wismarer Reflexe © Susanne Langbehn

Adresse:
Kronprinzenpalais
Circus 1
18581 Putbus
Ostseeinsel Rügen

Öffnungszeiten:
März – Oktober: täglich von 12 – 17 Uhr
November – Februar: Die – So von 11 – 15 Uhr

Web:
Homepage Susanne Burmester
Facebook-Seite Susanne Burmester

2.    Ein bisschen Italien in MV – Radierungen im Kulturhistorischen Museum in Rostock

PIRANESI ET AL. – EIN KUNSTFÜHRER FÜR ROM
noch bis zum 18. 01.15

Das 18. Jahrhundert – klar reisten die Menschen damals auch schon gerne Ins Warme. Nach einer Italienreise galt es als ein Muss, dass man ein Werk von Piranesi als Souvenir mitbrachte – gerade in den gehoberen Schichten. Heute sind 46 seiner Radierungen im Kulturhistorischen Museum in Rostock ausgestellt. Es gibt sogar die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen, in denen ihr selbst die Technik der Radierung erlernen könnt.

Veduta dell' Arcoo die Costantino e dell' Anfiteatro Flavio detto il Collosseo  © Piranesi et al.

Veduta dell‘ Arcoo die Costantino e dell‘ Anfiteatro Flavio detto il Collosseo © Piranesi et al.

Adresse:
Kulturhistorisches Museum Rostock
Klosterhof 7
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Die – So von 10 – 18 Uhr

Web:
Homepage des Kulturhistorischen Museums Rostock

3.    Ein anderer Schnee – Kunstwinter in Teterow

noch bis zum 10.01.15

„Kunstwinter“ ist die ganz frische Verkaufs-Ausstellung in Teterow. Diese besteht aus wesentlich mehr als nur Malerei. Der Kunstwinter beeindruckt euch mit handwerklichen Künsten, wie Grafik, Skulptur, Keramik, Textil, Glas und Schmuck. Allein schon der Standort der Galerie ist besonders: Im komplett sanierten Bahnhofsgebäude in Teterow gehen Kunstbegeisterte, die Teterow besuchen, nicht vorbei ohne einmal rein geschaut zu haben. Also hin da mit euch!

"Ernte", ÖL/LW © Malte Brekenfeld

„Ernte“, ÖL/LW © Malte Brekenfeld

Adresse:
Galerie Teterow
Bahnhof 1
17166 Teterow

Öffnungszeiten:
Die – Fr von 10 – 18 Uhr
Sa von 10 – 16 Uhr

Web:
Homepage Galerie Teterow

4. Verschwunden und wieder aufgetaucht – Raubkunst in Schwerin

KUNSTRAUB | RAUBKUNST
noch bis zum 01. 02.15

Napoleonischer Kunstraub des  19. Jahrhunderts und Nationalsozialistischer Kunstraub des 20. Jahrhunderts – Ihr kennt diese Begriffe bestimmt. Viele der damals verschwundenen Kunstwerke sind mittlerweile wieder aufgetaucht, teilweise erst vor kürzester Zeit. Es ist äußerst interessant zu erfahren welche wertvollen Kunstwerke, oft kriegsbedingt, auf Reisen gingen.

Unbekannt (Monogramm WS), Panorama von Konstantinopel, 2. Hälfte 19. Jh., Öl auf Leinwand, 145 x 398 cm Foto: Ernst Lau © Staatliches Museum Schwerin

Unbekannt (Monogramm WS), Panorama von Konstantinopel, Foto: Ernst Lau © Staatliches Museum Schwerin

Adresse:
Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
Alter Garten 3
19055 Schwerin

Öffnungszeiten:
Di – So von 10 –17 Uhr
Do auch von 18–20 Uhr,
ab dem 15.4.15 dann wieder Di –So von 10 –18 Uhr und Do noch von 18 –20 Uhr

Web:
Homepage Museum Schwerin

5. Für MV entdeckt – die Kunstankäufe MVs in Güstrow

LAND IN SICHT
Die Kunstankäufe des Landes Mecklenburg-Vorpommern 2012/ 2013/ 2014
noch bis zum 04 .01.15

115 verschiedene Arbeiten sind in Güstrow zu sehen. 23 Talente von Heute leiten euch in eine Welt aus Malerei, Plastik, Video, Fotografie, Arbeit auf Papier und Objekt. Beispiele sind abstrakte Federzeichnungen vom Bildhauer Karl Lemke oder Schwarz-Weiß Fotografien von Hans Pölkow, der für den Rostocker Kunstpreis 2014 nominiert wurde. Weiterhin gibt es Lichtobjekte und kinetische Arbeiten, sowie einige Handzeichnungen und Malereien wie das folgende Werk von Lisa Jürß.

Lisa Jürß, Herbstlandschaft, 2007, Öl auf Hartfaser, 61 x 80 cm, Foto: nordlicht © Lisa Jürß

Lisa Jürß, Herbstlandschaft, Foto: nordlicht © Lisa Jürß

Adresse:
Schloss Güstrow | Wirtschaftsgebäude
Franz-Parr-Platz 1
18273 Güstrow

Öffnungszeiten:
Di – So von 10 – 17 Uhr

Web:
Homepage

Ist einer dieser Galerien zufällig euer Favorit? Die Kunstkenner unter euch haben sicher auch noch andere Tipps auf Lager, also immer her damit! Schreibt uns eure Empfehlungen einfach als Kommentar unter diesem Artikel.

2 Kommentare zu “Gib mir 5 …”

  1. Anna sagt:

    Im Ostseebad Heringsdorf finden Interessierte bei einem Spaziergang direkt an der Strandpromenade den Kunstpavillon Heringsdorf, der mit wechselnden Ausstellungen, Lesungen und Konzerten lockt. Auf gut 40 Jahre kann der Usedomer Kunstverein e.V. als Betreiber auf ein hohes und anspruchsvolles Niveau zurück blicken und hat noch so Einiges vor. Zur Zeit lädt an den Advents-Wochenenden am Nachmittag sowie zwischen den Feiertagen eine Verkaufs-Ausstellung zum Bummeln und Kaufen ein.

  2. Anna sagt:

    Hier kann man sich näher rund um den Kunstpavillon Heringsdorf informieren : http://www.kunstpavillon-ostseebad-heringsdorf.de/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


//MVnow