Carsten schrieb am 17. Oktober 2014
aktuell 1 Kommentar

Für euch entdeckt: Outdoor-Touren in der Seenplatte

Wanderabenteuer im Land der Seen

„… an der nächsten Gabelung müssen wir links und dann noch etwa 10 Minuten bis zum Picknickplatz“. Gräser und Büsche haben die Uferwege schmal gemacht, ausgetretene Pfade sehen anders aus.  Das Glitzern kleiner und großer Seen hilft beim Orientieren auf den weniger benutzten Wanderwegen, allerdings muss man auch kein Indianer sein um hier seinen Weg zu finden. Einige der Touren im „Outback MV“s sind halt noch nicht mit Schildern bepflastert. Das macht aber auch nichts, wenn man mit offenen Augen wandert oder Offline-Karten und Tracks fürs Smartphones hat.

Die gibt es auch für die Tour, die am Weiler Lenz am Plauer See startet. Sie führt euch am Nordufer des Petersdorfer Sees und des Malchower Sees bis in die Inselstadt. Die Malchower sind stolz auf ihre Drehbrücke. Wer zur richtigen Zeit da ist, kann diese in Aktion und hübsche Boote durch den Kanal fahren sehen. Über den Damm geht es weiter auf die andere Seite des Malchower Sees. Unterhalb der alten Klostermauern beginnt dann der Rückweg, welcher euch am Südufer wieder nach Lenz bringt. Hier empfiehlt sich der Abstecher zur Lenzer Höhe. Der Blick von dort auf den Plauer See ist spektakulär und noch ein Grund mehr, die gute Kamera auf diesen Touren einzupacken. Mit Zeit oder mit etwas Glück könnt ihr Seeadler am Himmel kreisen sehen oder Fischadler ablichten, wenn sie sich auf der Jagd nach Fischen ins Wasser stürzen. Und wenn ihr dann schon da seid, gönnt euch noch die kurze Abschlussrunde am Fuße des Steilufers. Ein abenteuerlicher Pfad führt hinunter an den See und knapp 500 Meter Richtung Süden. Hier verlasst ihr das Ufer und es geht wieder hinauf zum Hochuferweg.

061_traumziel-mv

Blick über den Malchower See | Quelle: www.traumziel-mv.de

Wandern ist mehr als Strecke machen – Interessantes und Leckeres entlang des Weges

Man kann sich auf der Tour natürlich komplett selbst verpflegen aber in Lenz und Malchow gibt es Restaurants und Cafés mit echt leckeren, echt regionalen Gerichten und Nachtisch für Naschkatzen (aka Eis). Der Feinschmecker (2013) sagt, eines der besten Fischrestaurants Deutschlands wäre dort zu finden – und es ist gar nicht mal so teuer.  Viele der Biergärten und Terrassen haben zudem einen netten Blick aufs Wasser.

Die Malchower Drehbrücke und die Fotostops hatten wir schon erwähnt und die Badestellen wollen wir nicht verschweigen. Wenn es die Temperaturen zulassen oder erfordern 😉 gibt es an dieser Tour unterwegs einige Spots zum Abkühlen. Allgemein schadet es nicht, bei Touren durch die Seenplatte immer ein kleines Handtuch im Rucksack mitzunehmen.

Noch eine Tipp für Wanderanfänger: Wen in Malchow schon die Schuhe drücken, der kann an der Drehbrücke auf ein Fahrgastschiff steigen und sich ganz entspannt zurück nach Lenz schippern lassen. Geht’s noch bequemer?

Quelle: www.traumziel-mv.de

Füße abkühlen im Plauer See |  Quelle: www.traumziel-mv.de

 

Mehr von dem, was eher wenig Touristen entdecken gibt es bei www.traumziel-mv.de

  • – Touren mit Längen zwischen 2 und 25 km
  • – Tipps für Tierbeobachter und Wasserwanderer
  • – alle Touren mit Fotostrecken, Wegskizzen und vielen weiteren Details

 

Ein Kommentar zu “Für euch entdeckt: Outdoor-Touren in der Seenplatte”

  1. Madlen sagt:

    Da gebe ich Euch recht, eine wirklich schöne Strecke, die ich vor ein paar Jahren mal gewandert bin 😉 LG, Madlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


//MVnow