Fotokurse in MVs außergewöhnlicher Natur

8. Januar 2019 aktuell 0 Kommentare

Eine neue Kamera zu Weihnachten bekommen und keine Ahnung, wie man damit umgeht? Oder doch die seit ein paar Jahren verschollene, aber geliebte Kamera im Schrank gefunden, jedoch stehen tollen Fotos nun eingerostete Kenntnisse im Weg? Keine Sorge! Von Rügens Steilküste bis zur Mecklenburgischen Seenplatte – Mecklenburg-Vorpommern hat eine große Menge kreativer Fotokurse auf Lager.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tanja Arnold Photography (@tanja_arnold_photography) am

Fotoschule Zingst

Ob für Anfänger, Fortgeschrittene, Profis oder sogar für Kinder – Die Fotoschule Zingst hat für jeden etwas zu bieten.  Fotografen, Referenten und Fotoranger der Schule vermitteln den Workshop-Teilnehmern ganzjährig ihre technischen, sowie praktischen und kreativen Erfahrungen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ben Buddel (@benbuddel) am

Der Vorteil hierbei: Im Max Hünten Haus, dem Zentrum der Erlebniswelt Fotografie in Zingst, können zu einem humanen Preis einzelne Kamerateile verschiedener Marken wie Stative, Filter oder Objektive, oder gar komplette Kameras ausgeliehen werden. Und wenn ihr die geschossenen Bilder als Erinnerung mitnehmen möchtet, könnt ihr sie direkt im EPSON Printstudio der Fotoschule ausdrucken lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jan (@janpeter39) am

Fotografie für Jedermann

Die Workshopangebote in Zingst sind sehr breit gefächert. Unter anderem stehen Fotokurse zur Grundlagenvermittlung, Landschafts-, Natur- und Tierfotografie für Interessierte zur Verfügung. Um die Fotografie zu erlernen oder zu verbessern bieten sich die vielfältigen Motive des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft an, der die Fotoschule Zingst umgibt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MVnow// (@mv_now) am

Damit wirklich jeder an den Workshops teilnehmen kann, sind die Angebote in drei Kategorien unterteilt: Anfänger, Master und Specials. Vom ABC der Fotografie bis zu speziellen Kursen wie Absolute oder Abstrakte Fotografie ist alles dabei.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von horizontezingst (@horizontezingst) am

Während den meisten Lehrgängen ein theoretischer Teil im Max Hünten Haus vorausgeht, um die entsprechenden Theoriekenntnisse zu erlangen, spielt sich der größte Teil der Fotokurse natürlich im Freien ab. Daher solltet ihr hierfür festes Schuhwerk, Mückenschutz und Verpflegung nicht vergessen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Siegfried Weber 🇩🇪 🌐🕊 (@siegfweber) am

Die Lehrgänge werden mit maximal zehn bis zwölf Teilnehmern durchgeführt. Einige von ihnen finden an nur einem Tag statt, andere wiederum erstrecken sich über ein Wochenende oder auch eine ganze Woche. Die Preise der Fotokurse beginnen bei 25€.

Uriger-Dünenwald-Zingst © TMV/Waterkant Agentur

OLYMPUS FotoKunstPfad Zingst

Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, der kann in Zingst trotzdem seinen Fotografie-Spaß haben. Eine sehr gute Alternative zu den Workshops ist der OLYMPUS FotoKunstPfad Zingst. Hierbei sind die Teilnahme ebenso wie der Kamera-Verleih kostenlos.

XXL-Sonnenbrille © TMV/Krauss

Der Kunstpfad ist der erste seiner Art: während OLYMPUS bislang nur Indoor-Projekte startete, ist der FotoKunstPfad Zingst das erste Outdoor-Projekt. Die Zusammenarbeit der Fotoschule Zingst und OLYMPUS kann sich wirklich sehen lassen: Auf dem Weg durch Zingst und sein Umland können die Teilnehmer viele, oftmals in die Natur integrierte, Kunstobjekte verschiedenster internationaler Künstler als Fotomotive verwenden. Die entstandenen Fotos können hinterher im Printstudio gedruckt werden – allerdings dürft ihr auch die SD-Speicherkarte mit den Bildern mit nach Hause nehmen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gabriele Remmers (@gabrieleremmers) am

Umweltfotofestival „horizonte zingst“

Ein wichtiger Höhepunkt jedes Jahr ist das Umweltfotofestival „horizonte zingst“. Auch 2019 wird es vom 25. Mai bis 30. Juni wieder mehrere zehntausend Gäste willkommen heißen. Das Event ist eine Zusammenkunft besonderer Art: International renommierte Fotografen, Hobby-Fotografen und Umweltinteressierte treffen sich unter dem Motto „Aus Liebe zur Natur!“. Neben Fotoworkshops, Open Air Bildershows auf einer XXL Leinwand und Fotoausstellungen, könnt ihr am zweiten Festivalwochenende auch den Fotomarkt erkunden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dorit (@dorit.insta) am

Alle angebotenen Aktivitäten des Festivals richten sich ganz nach dem übergeordneten Thema: Natur und Naturschutz. Wer diesen Inhalt gemeinsam mit vielfältiger Fotografie erleben möchte, der sollte sich das Umweltfotofestival „horizonte zingst“ auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Celli (@berlin.celli) am

Natürlich werden nicht nur in Zingst Fotokurse angeboten. Ihr könnt euch, unter anderem, auch in Prerow, in Rostock und an der Volkshochschule Mecklenburgische Seenplatte zu einem solchen Kurs anmelden. Hierbei wird allerdings der Besitz einer Kamera vorausgesetzt.

Mirow-Mecklenburgische-Seenplatte © TMV/Kliem

Fotokurse auf dem Darß

Der theoretische Teil des Lehrgangs „Einführung in die digitale Fotografie“ in Prerow findet in der Außenstelle des Ozeaneums, dem Natureum, statt. Danach geht es nach draußen in die Natur, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Der Tageskurs kostet pro Teilnehmer 120€.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weselohs Tierleben (@weselohstierleben) am

Für Fotografie-Interessierte aus Rostock

In Rostock können sich Interessierte bei Simone Sevenich zu einer Fotografie-Schulung anmelden. Die Fotografin gibt seit nun 30 Jahren ihr Wissen über die Kunst des Fotografierens weiter. Sie bietet einen Basis-, Intensiv- und Blickwinkel-Workshop und sogar private Fotokurse an. Preislich beginnen diese ab 69€.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Simone Sevenich (@simonesevenich) am

Volkshochschule Mecklenburgische Seenplatte

Allerdings hat auch die Volkshochschule Mecklenburgische Seenplatte ein breites Fotokurs-Angebot zusammengestellt. Sowohl in Demmin, als auch in Neubrandenburg stehen verschiedene Workshops zur Wahl: Einsteigerkurse in die digitale Fotografie, Grundlagen der fotografischen Bildgestaltung und vieles mehr. Die Preise liegen bei 40€ und aufwärts.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Magdalene Schott (@magdaleneschott) am

Wenn ihr schon Erfahrungen mit dem einen oder anderen Workshop gemacht habt bzw. noch andere Tipps für empfehlenswerte Fotokurse in MV habt, dann lasst es uns wissen!

Kennt ihr schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.