Fasten – neue Wege testen und Kraft tanken!

5. Februar 2019 aktuell 0 Kommentare

Wir leben in einer Zeit von Selbstoptimierung, körperlicher Fitness und stets neuen Ernährungstrends. Ja, gerade bei der Ernährung scheiden sich die Geister – was ist gesund, was nicht – wann soll man essen, wann nicht – und vor allem wie viel? Eine genaue Antwort gibt es darauf wohl kaum. Unabhängig davon kann eine Auszeit helfen, alten Gewohnheiten zu entfliehen und neue Kraft zu tanken.

Entspannen im Gespensterwald in Nienhagen © TMV/H2F

Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen entdecken in dem Zusammenhang das Fasten. Besonders in Kombination mit Yoga-Übungen oder Wanderungen kannst Du Dein emotionales Gleichgewicht stärken und zu mehr innerer Ruhe finden. Als angenehme Begleiterscheinung gehen dabei auch schnell noch ein paar lästige Pfunde verloren.

Wandern an frischer Ostseeluft in Warnemünde © TMV/Roth

Fasten ist nicht gleich fasten

Am berühmtesten ist vermutlich die traditionelle Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern. Während dieser 7 Wochen üben sich Viele im gezielten Verzicht. Oftmals werden Fleisch, Alkohol, Schokolade oder Kaffee vom Speiseplan gestrichen. Immer beliebter wird zudem Digital-Detox, also der Verzicht auf Internet oder soziale Medien. Aber auch das ganze Jahr über können unterschiedliche Fastenformen praktiziert werden:

  1. Nullfasten
    Die strengste Form des Fastens – oder auch Wasserfasten genannt. Lediglich Wasser und Kräutertees dürfen getrunken werden. Der Stoffwechsel wird sehr stark heruntergefahren und der Körper verliert schnell an Muskel- und Fettgewebe. Wir empfehlen diese Variante nur unter medizinischer Betreuung.
  2. Fasten nach Buchinger
    Entwickelt von Dr. Otto Buchinger. Hierbei sind Gemüsebrühen und Obstsäfte erlaubt. Wichtig während der Fastenzeit ist Bewegung an frischer Luft, um dem Muskelschwund entgegenzuwirken.
  3. Fasten nach Hildegard von Bingen
    Schon im Mittelalter entwickelte die gelehrte Benediktiner-Nonne ihre eigene Fasten-Variante. Auf dem Speiseplan stehen Gemüsebrühen mit Dinkelschrot und Kräutern sowie gedünstete Äpfel und Kräutertees.
  4. Basenfasten
    Durch Fleisch, Milch, Kaffee, Zucker und Alkohol kommt es schnell zu einer Übersäuerung des Körpers. Dem wird beim Basenfasten mit dem Genuss von Basenbildnern wie Obst, Gemüse, Kräutern und hochwertigen Ölen entgegengewirkt.
  5. Fasten nach F. X. Mayr
    Zentrale Themen bei Mayr sind die Säuberung des Verdauungssystems, die Entsäuerung des Körpers sowie die Schulung des richtigen Essverhaltens. In der frühen Form der Kur wurden zu Kräutertee und Gemüsebrühe auch Brötchen und Milch gereicht. Dieses wird heute meist variiert und individuell angepasst – beispielsweise bei veganer Ernährung oder Intoleranzen.

Fasten – Yoga – Wandern

Yoga am Ostseestrand © TMV/H2F

Schon Buchinger sagte, das Fasten sei so alt wie die Völker der Erde. Yoga wäre demnach mit seinem Alter von 3.500 Jahren noch ein recht junges Phänomen. Nichtsdestotrotz verfolgen Fasten und Yoga einen ähnlichen Ansatz. Beide beziehen sich auf den Menschen im Ganzen – mit Körper und Geist. Die Kombination aus Fasten und Bewegung stimuliert in besonderer Weise die Selbstheilungskräfte und hilft Ballast loszuwerden. Yoga-Übungen und Wanderungen an der frischen Ostseeluft unterstützen dabei die Effekte des Nahrungsverzichts, indem sie den Stoffwechsel anregen und Vitalität fördern. Das wirkt sich auch positiv auf das emotionale Gleichgewicht und die innere Gelassenheit aus.

Wo geht’s in MV?

Abstecher ins Grüne © TMV/Petermann

artepuri®med Gesundheitszentrum – Eine Kur mit Gleichgesinnten oder Freunden in Binz auf Rügen regt den Erfahrungsaustausch an und aktiviert zusätzliche Energien. Die Fastenkuren lassen sich hervorragend kombinieren mit Yoga und Wandern. Zusätzliche Workshops runden das ganzheitliche Erlebnis ab.

Bio-Hotel Ginkgo Mare – Das Programm der Fastenwoche in Prerow steht ganz unter dem Motto „Sinne schärfen, Seele baden“. Das Ostseeklima auf dem Darß wirkt sich besonders positiv auf die Fastenwirkung aus.  Professionelle Unterstützung gibt es von der ärztlich geprüften Fastenleiterin Silke Brügmann. Neben dem eigentlichen Fasten stehen Aktivangebote von Fastenwandern über Yoga bis zu Qigong auf dem Plan.

Hotel Ostseeland – An der Küste in Diedrichshagen gibt es ideale Bedingungen für Klimawanderungen, Yoga am Meer, Thalassotherapie und Wassertreten nach Kneipp. Die Übungen werden direkt in die Fastenangebote eingebunden.

Hier kannst Du außerdem fasten unter fachkundiger Anleitung mit Aktivangeboten:

1 Woche lang verzichten

Fastenwandern in der Gruppe © TMV/H2F

Wer sich auf das Abenteuer einlässt, geht den Weg nicht allein. In einer Gruppe Gleichgesinnter unter Führung eines ausgebildeten Fastenleiters teilst Du Erfahrungen und Erlebnisse. Fasten ist gesund, aber auch anstrengend. In der Gruppe motiviert man sich gegenseitig und das Durchhalten fällt leichter. Beim beliebten Fastenwandern beispielsweise liegt das tägliche Pensum für naturnahe Streifzüge zwischen 10 und 15 Kilometern. Das macht in der Gruppe gleich viel mehr Laune. Neben der Bewegung kommen beim einwöchigen Fastenprogramm aber auch die nötigen Entspannungspausen nicht zu kurz. Die Hotels und Gastgeber in MV haben sich längst auf den Trend Fasten eingestellt. Bei den genannten Einrichtungen kannst Du Dir selbst Deinen ganz individuellen Fastenurlaub zusammenstellen.

Weitere Informationen findest Du auf unserer Seite: Gesundes-MV

Kennst Du schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite nutzt Cookies. Das ist nicht schlimm, es hilft uns sogar dabei diese Seite noch besser zumachen. Wenn du hier weiter surfst, ist das für dich okay. Weitere Informationen zum Sicherheit deiner Daten bei uns

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen