Kulinarische Erlebnisse und Wahrzeichen der deutschen Geschichte in Dömitz

An der Elbe, wo sie einst die Grenze zwischen zwei deutschen Staaten war, liegt Dömitz, auf Mecklenburgischer Seite. Nach der Wiedervereinigung wurde die im Krieg zerstörte Elbbrücke neu erbaut. Heute kann man dort den Fluss überqueren, wo vor noch 30 Jahren eine scharf gesicherte Grenze Deutschland teilte. Nun sind Ost und West wieder verbunden. Die Brücke in Dömitz steht als Symbol der Versöhnung stolz in der Elbtalaue.

Aber hier gibt es noch viel mehr zu entdecken. Also, packt eure Sachen und freut euch auf ein Wochenende voller frischer Luft, tollen Aussichten, geschichtsträchtiger Orte und gutem Essen!

8 meiner Dömitz-Highlights

Festung Dömitz

Festung Dömitz © TMV/Braatz

Im 16. Jahrhundert schon bauten die Dömitzer ihr eigenes Pentagon: eine fünfeckige Festung im typischen Renaissance Stil. Heute ist sie für Besucher geöffnet – jeden Tag außer montags. Für Gruppen werden auch Führungen angeboten.

Bootsfahrt

Wer Dömitz lieber von der Wasserseite aus entdecken möchte, kann auf eines der Boote steigen, die im Hafen Rundfahrten anbieten. Es gibt auch Paddler, die sich im Sommer mit Kayaks auf die Elbe trauen. Aber seid gewarnt, die Strömung ist stark und es gibt viele Frachtschiffe auf dem Fluss – ein Revier, nur für erfahrene Paddler.

Deichspaziergang

Elbe -Deich bei Dömitz © TMV/Witzel

Wer lieber zu Fuß erkundet, ist eingeladen auf einen Spaziergang auf dem Elbdeich. Hier kann man mal richtig durchatmen. Vom Hafen aus kommt man so mit Wasserblick bis zur alten Stadtmauer und Altstadt.

Panorama Café

Panoramacafé © Hotel Dömitzer Hafen/Langner

Im Hafen gibt es einige alte Speicher. Einer davon ist heute ein Hotel mit privatem Strand, Wohnwagenstellplätzen, Fischrestaurant und auf dem Dach ein Panorama Café. Von hier aus hat man eine rundum Aussicht über die Elbe und die Stadt. Man kann sogar auf der Terrasse rundherum die Nase in den Wind halten.

Dömitzer Hafen © Hotel Dömitzer Hafen/Langner

Wenn ihr hier übernachtet, fragt nach einem der Zimmer in dem die Badewanne im Schlafzimmer steht, dann könnt ihr die Schiffe unten beobachten während ihr im Schaumbad liegt.
Einmal im Jahr richtet man hier den Hafengeburtstag aus – eine Party, die das ganze Wochenende dauert. Falls ihr zu dieser Zeit kommen wollte, bucht besser lang im voraus, denn die Zimmer sind schnell weg.

Italienisches Eis im Eis Cafe Tiziano

Gegenüber, auf der anderen Seite des Hafen, ist die meiner Meinung nach beste Eisdiele Mecklenburgs. Sie wird geleitet von einem Italiener aus Neapel, der im Sommer hier Eis macht (alle Arten von Unverträglichkeiten und Lebensmittelallergien werden berücksichtigt) und im Winter bei seiner Familie in Italien Sonne tankt.

Nachtleben

Wer abends nochmal aus dem Hotel möchte, kann z.B. in die Altstadt spazieren. An der Kirche gibt es eine gemütliche Bar namens Martin’s in der auch live Musik gespielt wird.

Mit Kindern

Wer mit Kindern reist, kann im Kletterpark seine Höhenangst überwinden, nur ein paar Minuten Fahrt zwischen der Elbbrücke und dem Hafen. Hier gibt es Parcours in den Bäumen, die der ganzen Familie Spaß machen. Bitte unbedingt vorher anmelden!

Brauhaus

Etwa 15 Minuten mit dem Auto entfernt liegt Vielank, bekannt in der Ecke für das Vielanker Brauhaus. Es wurde vom gleichen Investor eingerichtet wie das Hafenhotel in Dömitz und ist genauso liebevoll dekoriert. Hier braut man Vielanker Bier, Fassbrause, züchtet eigene Auerochsen und destilliert auch eigenen Whiskey. Ich persönlich esse hier gern den Flammkuchen aus dem Steinofen 😉

Also, auf gehts! Ich wüsche euch ein schönes Wochenende!

Kennt ihr schon unsere weiteren Beiträge?

Ein Kommentar zu “Kulinarische Erlebnisse und Wahrzeichen der deutschen Geschichte in Dömitz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

adult-porno b-ass.org