Hugo schrieb am 26. Mai 2016
aktuell 1 Kommentar

Die ungewöhnlichsten Wassersportgeräte in MV!

Der Sommer naht und wir stellen euch das ein oder andere Wassersportgerät vor, dass ihr auf jeden Fall in MV findet. Anschauen, ausprobieren und berichten!

Ihr habt die Wahl – entweder mit 3 Knoten unter Wasser oder mit bis zu 30 Knoten darüber hinweg gleiten!

 

Mit dem U-Boot abtauchen

Hört sich utopisch an? Auf keinen Fall! Speziell für die touristische Nutzung wurde das Mini U-Boot Nemo 100 konstruiert und so gebaut, dass ihr eine maximale Panorama und Rundumsicht habt.

Dieses Unterwassergefährt kann sogar für Fahrten von bis zu 24 Stunden genutzt werden, aber der tatsächliche Tauchgang ist natürlich kürzer.

Jedem wird bei engem Raum etwas mulmiger und wenn das U-Boot absinkt umgibt einen die gewisse Ruhe. Doch der Pilot rundet mit den einzelnen Überraschungen der Unterwasserwelt das Erlebnis zu einem großen Highlight ab.

Unter die Wasseroberfläche geht es entweder in Wismar oder in Boltenhagen direkt in die Ostsee. Und weitere Informationen erhaltet ihr direkt auf der Homepage mit kleinen Videos. Zur besseren Veranschaulichung des Tauchganges hier ein kleiner Zusammenschnitt von einer Besucherin:

 

 

Speedsailing – segeln auf Geschwindigkeit

Segeln ist jedem bekannt, aber hierbei geht es weniger um das entspannte Wochenende auf einer Jolle zu zweit, sondern eher um das Teamwork an Board, damit gemeinsam Geschwindigkeiten von bis zu 55 km/h erreicht werden können.

Hierbei handelt es sich um die Segelyachten von Speedsailing, die im Rostocker Hafen vor Ort liegen. Diese Segelyachten gehören zur V.O. 60-Klasse und sind alle das Volvo Ocean Race mitgesegelt. Dabei haben sie den ein oder anderen Weltrekord aufgestellt.
Für diesen unglaublichen Geschwindigkeitsrausch müsst ihr nicht segeln können, denn ihr bekommt eine ausführliche Einweisung von der sehr professionellen Crew für jeden Handgriff an Board. Wir können euch versprechen, dass ihr diesen Törn nicht so schnell vergessen werdet. Ihr werdet es eher vermissen, wie euch das Wasser ins Gesicht peitschte und ihr euch gegen den Wind bei voller Fahrt stämmen musstet.

© speedsailing/Martin Kringel

Segeln auf Geschwindigkeit © speedsailing/Martin Kringel

 

Auf die Plätze, fertig, Blubb!

„Kurzanleitung: auf die bunte schwimmende Wurst auf dem Wasser legen, geduldig in Gedanken Rocket Man singen und schließlich darauf warten, durch das Gewicht von ein, zwei, drei Leuten in die Luft katapultiert zu werden.“
So oder so ähnlich funktioniert der Blubb, ein Luftkissen auf dem Wasser. Es wird auch dieses Jahr wieder auf dem Pangea Festival zu finden sein und ermöglicht euch, wieder in eure Kindheit einzutauchen. Macht euch am Besten selbst ein Bild vom Blubben oder noch besser – probiert es im August doch einfach selbst aus!

Blubben auf dem Pangea Festival

Blubben auf dem Pangea Festival © PJ Valentine

Weitere Infos unter: www.pangea-festival.de /www.vimeo.com

 

 

Freecamper – mit dem Bulli auf einem Floß

Ihr wollt eine Tour mit eurem Bulli oder sogar Wohnwagen machen, aber auch gern aufs Wasser mit einem Floß? Einfach kombinieren und los geht’s!

Von der Straße direkt auf die Wasserstraße fahren und die neuen Möglichkeiten mit deinem Bus oder Wohnmobil auf dem Floß genießen. Warum nicht in Berlin auf den freecamper und bis zur Müritz. Danach könnt ihr euer Erlebnis Richtung Strand und Ostsee auf der Straße fortsetzen.

© freecamper.de/Eric Stelzer

Mit dem Bulli auf einem Floß © freecamper.de/Eric Stelzer

 

Foilboarding

Für den einen oder anderen Kitesurfer ist dieses schnittige Exemplar nichts Neues. Doch noch nicht in ganz Deutschland erhältlich zum Leihen. Kitesurfen ist für viele ein Begriff und es ist nicht erst seit diesem Jahr Trend, doch auch hier gibt es seit einigen Jahren Neues.

Wer gern etwas Neues beim Kitesurfen probieren möchte und noch nicht weiss, ob es das Richtige für einen ist, der sollte es nicht verpassen am Besten gleich einen Hydrofoil-Kurs zu belegen.
Dieses Gefährt ist etwas anspruchsvoller als ein normales Kiteboard, aber hat auch seine Vorteile bei weniger Wind. Denn hiermit gleitet ihr über die Wellen und kommt dabei auf andere Geschwindigkeiten. Dieses Directional Kiteboard besitzt ein so genanntes Schwert mit zwei Flügeln, die dich im Wasser abheben lassen! Noch nicht viele Kiteschulen bieten Hydrofoiling an, aber wir haben es bereits an der Ostsee.

Foilboarding © Dan Petermann

Foilboarding © Dan Petermann

Weitere Infos unter: www.supremesurf.de / www.boardway.org / www.hydrofoilkitecamp.de

 

Das BunBo

Das Bunbo – BungalowBoot ist ein schwimmender Holz-Bungalow und somit etwas gemütlicher eingerichtet als ein Floß.

Starten könnt ihr mit eurem Urlaub auf der Müritz oder in den Ruppiner Gewässern und das sogar ohne Führerschein. Es finden 4 bis 6 Leute platz und die große Terrasse lädt zum chillen bei jedem Sonnenuntergang ein.

Bungalowboot auf der Mecklenburger Seenplatte

BunBo – Bungalow Boot © Aquare Charter GmbH

 

Kennt ihr schon das Lütt Hütt?

Direkt in Rechlin an der Müritz könnt ihr mit einer Mischung aus Wassertreter und Hausboot eure Wassertour beginnen. Somit seit ihr leiser als mit einem Motorboot unterwegs und könnt näher an der Natur teilhaben. Mit den getrennten Schaufelrädern steuert ihr das Lütt Hütt und könnt dadurch auf engstem Raum wenden, falls ihr euch doch einmal verfranzt habt.

© Woterfitz

Lütt Hütt © Woterfitz

 

Solarkatamaran

Ob nur ein paar Stunden oder doch gleich der ganze Tag?
Mit dem Solarkatamaran könnt ihr den ganzen Tag mit bis zu 8 Freunden entspannt die Peene entlang schiffen und keine Angst, euch geht der „Saft“ nicht aus. Auch wenn die Sonne mal nicht scheint, hat der Solarkatamaran genug Energie.

Start ist nach einer kurzen Einweisung an Board am Kummerower See und ihr könnt die Peene bis zu Hansestadt Demmin entlang fahren.

Solltet ihr bei der Fahrt Lust auf ein Picknick haben, dann wird euch hierfür noch ein Tisch an Board bereitgestellt. Fast lautlos könnt ihr so einen entspannten Tag mit Freunden genießen und euch dabei mit den selbst mitgebrachten Leckereien den Tag bei Sonnenschein versüßen.

© Abenteuer Peenetal

Solarkatamaran © Abenteuer Peenetal

 

Mit dem „Glaskajak“ unterwegs

Ihr habt mal wieder Lust auf eine Kanutour mit Freunden, aber das Wasser ist noch zu kalt um tauchen zu gehen? Dann rein ins Glaskajak mit glasklaren Einblicken in die Unterwasserwelt.
Die Kajaks haben eine 30 mal 60 Zentimeter große Glasplatte im Boden verbaut, mit der man über die Vielfalt in den Seen und Flüssen Mecklenburgs überrascht wird. Hierfür bietet die Kanu-Mühle Wesenberg die perfekten individuellen Touren auf der Mecklenburgischen Seenplatte an.

© Kanu Mühle

Glaskajak © Kanu Mühle

 

Mehr fun und action Sport auf unserer MVnow – Seite

Ein Kommentar zu “Die ungewöhnlichsten Wassersportgeräte in MV!”

  1. Lust auf mehr BunBos und Solarkatamarane auf der Peene dem Amazonas des Nordens? Dann einfach auf http://www.abenteuer-flusslandschaft.de
    informieren und buchen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


//MVnow