Hugo schrieb am 5. September 2016

Balkonpilgern zur Greifswalder Kulturnacht

Dies Jahr findet die Greifswalder Kulturnacht zum 14. Male statt und ein vorbeischnuppern ist ein Muss!

Ab 18:00 Uhr geht es am 16.09.2016 rund und es gibt mehrere Fleckchen mit unterschiedlichen Angeboten.

Von Balkon zu Balkon pilgern

 

Singende Balkone zur Greifswalder Balkonnacht © Kulturamt Greifswald

Singende Balkone zur Greifswalder Balkonnacht © Kulturamt Greifswald

In Greifswald ticken die Kulturnächte etwas anders. Denn wenn auf einmal an euch hunderte Leute von Balkon zu Balkon vorbei ziehen, dann habt ihr die richtige Ecke gefunden. Seit 2014 wird mit den singenden Balkonen die Kulturnacht eröffnet und führt euch somit durch das Plattenbauviertel Schönwalde II.

Balkonkonzert zur Kulturnacht © Riesinger

Balkonkonzert zur Kulturnacht © Riesinger

Hier performen die Künstler auf ihren eigenen oder „geliehenen“ Balkonen mit Jazz, Chorgesang und viel mehr für diese Nacht.

Konzert zur Kulturnacht in einem Buchladen © UHGW, A. Reimann

Konzert zur Kulturnacht in einem Buchladen © UHGW, A. Reimann

Nicht nur von Balkonen oder aus Kneipen, sondern auch aus anderen Läden, wie Blumengeschäften hört ihr die Klänge von z.B. Rock’n’Roll und lateinamerikanischen Tönen.

 

2015 begeisterte das musikalische Wipfeltreffen

 

Wipfeltreffen zur Kulturnacht © Philipp Schroeder_Lensescape.org

Wipfeltreffen zur Kulturnacht © Philipp Schroeder_Lensescape.org

Im letzten Jahr lag der Fokus ganz besonders bei den Konzerten im Kletterwald, was ein voller Erfolg war.

Wipfeltreffen Kosmofon © P. Schroeder_Lensescape.org

Wipfeltreffen Kosmofon © P. Schroeder_Lensescape.org

Musik und Kultur am Hafen

 

Salinenstraße Museumshafen - Ort der diesjährigen Kulturnacht © Torsten Krüger

Salinenstraße Museumshafen – Ort der diesjährigen Kulturnacht © Torsten Krüger

Dies Jahr wird es alle Musik- und Kulturbegeisterten an den Hafen von Greifswald ziehen. Neben Live-Musik und Lesungen wird es zu Führungen durch den Hafen und die Museumswerft geben – sogar einzelne Schiffe laden zu sich an Deck zur Kulturnacht ein.
Wer lieber das Tanzbein schwingen möchte, sollte die Salsa-Schwingungen neben dem Heineschuppen im „Flower Power“ auf der Werft nicht verpassen.
Und wo wir gerade bei Schiffen waren –  die MS Stubnitz wird ebenfalls vor Ort sein und wie gewohnt die Luken öffnen. Diesmal weniger um die Hüften zu schwingen, sondern eher um den Jazzposaunen und den Lesungen zu lauschen.

 

Weitere Highlights der Kulturnacht

 

Klangkunst-Installation von Huey Walker © Martin Hiller

Klangkunst-Installation von Huey Walker © Martin Hiller

Wer es originell will, sollte die Klangkunst-Installationen von Huey Walker und die Pop-Galerie der Studenten des Caspar-David-Friedrich-Instituts in der Alten Bäckerei (Schwarzmarkt.Online) nicht verpassen.
Ambient-Klänge von Huey-Walker umrahmen zudem die Lesungen in der Münterstraße 4 in der Fettenvorstadt, unterstützt durch The Kanadagans und andere.

Wer es zur Kulturnacht nicht schafft, kann die Installation“Oscillations“ am 21.09. ab 17:00 Uhr oder am 23.09.2016 ab 20:00 Uhr bestaunen.

 

Abschlussparty

 

flower power - Franklyn Ahedo Pestana © Antje Wolf

flower power – Franklyn Ahedo Pestana © Antje Wolf

Zum Abschluss steigt ab 23 Uhr die Bunte Beats meets Kulturnacht-Abschlussparty im Kontorkeller, veranstaltet vom Aktionsbündnis Queer in Greifswald.

 

Mehr Infos erhaltet ihr HIER oder ladet euch direkt das Programmheft herunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


//MVnow