Hugo schrieb am 8. August 2017

ARONA Yachting & die Geschichte

Heute erzählen wir euch von einer kleinen Geschichte die im Jahre 1920 anfing …

Wir erzählen die Geschichte von einem Holzboot und deren „Rettung“ vor dem natürlichen Verfall.

Die Vorgeschichte

Die Brüder Robert & Paul von ARONA Yachting © TMV/Arona Yachting

Die Brüder Robert & Paul von ARONA Yachting © TMV/Arona Yachting

 Zwei Brüder – Robert und Paul – zwei begeisterte Wassersportler und ebenso zwei Liebhaber für das Element Holz. Schon in der Kindheit liebten sie die unterschiedlichsten Wassersportarten und hatten schon immer den gemeinsamen Drang Projekte aus Holz zu fertigen.

Daraus entstand die Idee ein neues Projekt zu suchen für die beiden Rostocker und 2012 konzentrierte sich der Wunsch auf eine klassische Motoryacht. Die beiden wollten ein vielseitiges Boot, mit dem man vor allem eine Gute Zeit haben kann. Der Stadthafen Rostocks sollte wieder belebt werden und es ist ein Anfang, dieses Boot als maritimes Erbe zu bewahren.

Die Suche nach einem „Holzboot“

Das Schiff nach dem Fund © TMV/Arona Yachting

Das Schiff nach dem Fund © TMV/Arona Yachting

Nach langer Suche und neuen Anläufen fanden die beiden dieses Schmuckstück nicht etwa in Deutschland, sondern mussten weiter in den Norden Europas. Im schwedischen Borensberg wurden sie dann endlich fündig. Es handelt sich um das Boot ARONA. Ein Holzboot aus Mahagoni, dass sie durch lange Recherche in einer alten Scheune bestaunen konnten.

Bei den Gesprächen stellte sich heraus, dass dieses Schiff 1920 in der Carl Gustaf Pettersson Werft in Stockholm gebaut wurde.

Daten:

  • 8 Meter lang
  • 1,80 Meter breit
  • Volvo Penta MD2 mit 25 PS

Schnell wurde den beiden klar, dass es genau das war, was sie suchten und es ging in die Verhandlungen. Dabei kamen sogar die Nachfahren der ersten Eignerfamilie kurz vor Verladung mit ins Spiel. Sie wollten sich vergewissern, dass das Schiff wieder in gute Hände gerät.

Die beiden Brüder konnten sie von der Idee überzeugen, das traditionsreiche Schiff in eine Umgebung zu schaffen und zu renovieren, in der es bereits seit über 800 Jahren die Schifffahrt gibt.

 

Restaurierung

Das Schiff kurz vor der Fertigstellung der Restauration © TMV/Arona Yachting

Das Schiff kurz vor der Fertigstellung der Restauration © TMV/Arona Yachting

Knapp über ein Jahr dauerte die Restaurierung bis ins Frühjahr 2013 und viele Freunde waren mehr als die Hilfe wert. Somit erstrahlte das Schiff mit traditionellem Erhalt und ging mit dem Stapellauf im Mai 2013 zu Wasser.

Fertiges Schiff Arona Yachting vor Rostock-Warnemünde © Martin Kringel

Fertiges Schiff Arona Yachting vor Rostock-Warnemünde © Martin Kringel

 Seit dem bietet ARONA Yachting für 8 Personen Platz auf dem Mahagonideck auf Ostsee und an der Ostseeküste. Nicht nur zur Hansesail im Stadthafen von Rostock kann man das Schiff begutachten, sondern auch individuelle Ausfahrten zu besonderen Anlässen anfragen.

Junggesellenabschied © TMV/Arona Yachting

Junggesellenabschied © Rostock Sailing

Von Junggesellinnenabschieden bis hin zu Hochzeitsfahrten oder die einfache gemütliche „Herrenrunde“, sowie Familienausfahrten finden bis heute Anklang und werden mittlerweile schon jährlich wiederholt gebucht.
Kleiner Tipp: Zur Warnemünder Woche und zur Hanse Sail bekommt ihr eure ganz individuelle Fahrt durch den Stadthafen zwischen den „Riesenschiffen“!

ARONA Yachting

Robert & Paul Szuszinski
Stralsunder Str. 15
18057 Rostock
mobil: 0176 21986660
E-Mail: info@arona-yachting.de

Kennt ihr schon?

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


//MVnow