Anja schrieb am 25. August 2015

Vintage und Outdoor-Fever..

auf Entdeckungstour durch Rostock  (Teil 1)

 

Viele Besucher lassen Rostock links liegen und fahren direkt weiter nach Warnemünde oder andere Strandbäder, um sich in die Fluten der Ostsee zu stürzen. Doch Rostock hat weit mehr zu bieten als einen riesigen Hafen, der auch als Tor zur weiten Baltikum-Welt gilt: Eine charmante Altstadt, hanseatisches Flair, verwunschene Gassen, Abenteuer und liebevolle Handarbeit. Unsere Reisebloggerin Anja machte sich auf Entdeckungstour und berichtet über ihre drei Highlights aus der Hansestadt.

Naehmarie © TMV happybackpacker.de

Zu Besuch bei Nähmarie in Rostock © TMV happybackpacker.de

„Gut gebügelt ist halb genäht.“ Strahlend schaute mich Marie an und machte sich mit einem altertümlichen Bügeleisen bewaffnet an die Arbeit. In einem kunterbunten Durcheinander lagen Stoffe, Knöpfe und andere Utensilien verstreut in ihrem Nähstudio mitten in der Altstadt Rostocks. Marie hatte sich für mich als besonderes Highlight ausgedacht, dass ich ihr nicht nur beim Nähen zuschauen würde sondern selber mit Hand anlege und ein Trainingsbeutel herstelle – oder gym sac wie es wohl auf Hipster-Deutsch heißt.

Marie und ich beim Nähworkshop © TMV happybackpacker.de

Marie und ich beim Nähworkshop © TMV happybackpacker.de

Ich wollte noch einwerfen, dass ich als Kind das letzte Mal die Stricknadel in die Hand genommen hatte, als meine Mutter meinte, jede Frau müsse stricken können. Mit Schaudern erinnerte ich mich an verkrampfte Hände, schmutzig werdendes Garn und die mitleidigen Blicke meines Bruders, der die Freiheit draußen im Garten genießen durfte. Aber als Marie und ich ein paar Striche auf einen blauen Batikstoff malten, diesen einschlugen und fest bügelten, um anschließend an einer Nähmaschine die ersten Linien festzunähen, war ich mega überrascht, wie einfach das Ganze war. Die Nähmaschine machte die ganze Arbeit für mich.

Anja näht sich einen Stoffbeutel ;) © TMV happybackpacker.de

Anja näht sich einen Stoffbeutel 😉 © TMV happybackpacker.de

 

Hier ein paar Mal hin- und hernähen, dort einen Faden festziehen, dann alles umstülpen und fertig war das Ganze. Das lag sicherlich auch an Maries Art, mir idiotensicher und geduldig auch zum fünften Mal alle Handgriffe zu erklären. Und etwas, was ich zuvor nie für möglich gehalten hatte, trat ein: Mir machte das Nähen und kreative Schneidern dermaßen viel Spaß, dass ich kurz davor stand, mir vor Enthusiasmus ebenfalls eine Nähmaschine zuzulegen, um durchzustarten.

Liebevolle Vintage-Stücke bei der naehmarie

Während des Nähens erzählte mir Marie, dass sie mit ihren Fundstücken schöne Kindheitserinnerungen wecken möchte und mehr sein will als nur Schneiderin. Als ich den Laden in der Rostocker Niklotstraße 11 betrat, fühlte ich mich jedenfalls sofort in die Jahre meiner Kindheit zurückversetzt. Längst vergessene Erinnerungsstücke und Gerüche verbreiteten wohligen DDR-Charme und immer wieder jubelte ich beim Stöbern durch Maries Schätze laut auf: „Die gibt’s noch?“ Alte Nadelmappen und Reiseandenken, die mir meine Oma oft aus ihren Kuren an der Ostsee mitgebracht hatte. Sie passten in jede Tasche und bewahrten in ihrem Inneren ein komplettes Nähset auf. Mit dem Inhalt konnte ich als Kind mit zwei linken Händen zwar nie etwas anfangen, aber trotzdem liebte ich meine Sammlung. Unweigerlich fragte ich mich, was ich mit diesen kostbaren Erinnerungen, die erst jetzt an Bedeutung für mich gewannen, getan hatte. Gesehen habe ich sie jedenfalls schon seit Jahrzehnten nicht mehr, und desto mehr freute ich mich, diese seltenen Anhänger bei Marie zu entdecken. Ein wohliges Gefühl machte sich in meinem Herzen breit.

Selbstgemacht mit viel Liebe © TMV happybackpacker.de

Selbstgemacht mit viel Liebe © TMV happybackpacker.de

Überhaupt verströmte der kleine Laden von Marie einen unvergleichlichen Zauber: Verwinkelt und hell lud er zum Verweilen und Stöbern ein. Marie ist eine unvergleichlich charmante Gastgeberin und freut sich immer über Gäste, die ihr beim Arbeiten über die Schulter schauen, vor Ort die ein oder andere Kleinigkeit erwerben oder eigene Wünsche in einzigartige Einzelstücke von ihr umgesetzt bekommen möchten.

Nähmarie

Niklotstraße 11

18057 Rostock

http://blog.naehmarie.de/

 

…Teil 2 folgt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


//MVnow